Pacman Spiel

„Ballerspiele“ unbeliebter als Denkspiele

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris im Auftrag des IT-Branchenverbandes BITKOM ziehen Computerspieler Denkspiele den, in letzter Zeit oft abwertend als „Ballerspiele“ bezeichneten, Action-Spielen vor. Das Klischee mit stur herumballernden Computerspielern solle revidiert werden, meint BITKOM-Vizepräsident Achim Berg.

Bei über 19 jährigen Spielern sind Denk- und Managementspiele mit 30% deutlich beliebter als Action-Spiele, die lediglich 22% erreichen. Gleich danach folgen die sogenannten „Casual Games“ – Gelegenheitsspiele wie Memory. Nur bei sehr jungen Spielern zwischen 14 und 19 liegen die Action-Spiele auf Rang 1 der Beliebtheit mit 32%. Weiterhin spielen Frauen nur halb so oft Action-Spiele, als Männer es tun. Der Geschlechteruntschied macht also auch vor PC-Spielen nicht halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *