GoogleMapsAppleKarten

Google-maps für iPhone nutzen

Wie alle wissen, hat Apple seine eigenen Mappen, die über das iPhone genutzt werden. Doch die hinken noch gewaltig. Wenn man Pech hat, landet man überall, aber nicht da, wohin man ursprünglich wollte. Die Google-maps sind da einfach viel präziser und nach wie vor in ihrem Bereich eben am weitesten entwickelt. Wie man die Straßenkarte von Google auf dem iPhone via Browser nutzt, wissen wir, aber wie nutzen wie sie über Siri? Denn die Sprachfunktion ist so eingestellt, dass es automatisch auf den hauseigenen Routenplaner umschaltet. Der an manchen Orten sehr lange Wege entwickelt…

 

Die richtige Maps Navigation

Wenn man über Siri nach einem bestimmten Weg fragt – Beispiel: der nächste Starbucks – dann geht er sofort auf seine eigene Mappensammlung und es kann passieren, das der nächste dann ein paar Hundert Kilometer weiter liegt. Apple Maps sind da noch nicht ganz so detailliert aufgebaut wie Google. Klar, geht ja auch gar nicht. Letzterer hat ja auch einen viel längeren Anlaufweg hinter sich. Man kann das aber umgehen. Hat man sein iPhone auf die englische Sprache gestellt, fügt man einfach nur ‚via transit‘ an den Befehl. Das wäre dann also: ‚Find the next Starbucks via transit‘. Und er sucht in allen Mappen, die er gespeichert hat. Und Google steht dann gleich ganz oben, ein ‚touch‘ und schon hat man die gewünschte Route.

Steht das iPhone aber auf deutscher Sprache, klappt das mit dem ‚via transit‘ nicht. Da tauscht man das einfach mit ‚mit dem Bus‘ aus und schon klappt es. Also: der Befehl ‚Finde mir den nächsten Sturbucks mit dem Bus‘ und schon kommt man auf die Google-Maps und dem gewünschten Routenplaner.

Übrigens: wer die Google-Maps direkt auf seinen iPhone haben möchte, bekommt sie seit Mitte Dezember im Apple-App-Store. Doch öffnet sich immer noch der hauseigene Routenplaner als erstes. Da hilft nur eines: sich auf Cydia-App-Store den Jailbreak-Tweak MapsOpener herunter zu laden. Damit kann man dann den Google als Hauptrouter einstellen.

 

Allen ein schönes Weihnachtsfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *