Mozilla Logo

3000 US-Dollar für Bug-Finder

Die Mozilla Foundation hat die Belohnung für Entdecker von Sicherheitslücken in ihrer Software von den bisherigen 500 US-Dollar auf nun 3000 angehoben. Die vorige Erfolgsprämie wurde 2004 im Zuge des „Mozilla Security Bug Bounty Programs“ ausgeschrieben und nun dem aktuellen Marktstatus angepasst. Es hat sich nämlich in der Zwischenzeit der Trend entwickelt, dass auch andere, unabhängige Firmen, für die noch nicht bekannten Sicherheitslücken einiges an Geld bezahlen. Einerseits sind das seriöse Sicherheitsfirmen, andererseits Personen mit kriminellen Intentionen.

Die Aktion ist beschränkt auf die jeweils aktuellen Versionen von Firefox, Thunderbird und Firefox Mobile. Add-ons und Plug-ins von Drittentwicklern sind ausgeschlossen. Als kleines Extra gibt es zu den 3000 US-Dollar auch noch ein T-Shirt der Mozilla Foundation dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *