Venedig in der Schrägansicht auf Google Maps

Streetview bekommt „Konkurrenz“: Birdseye

Google bietet seit kurzem einige neue Aufnahmen als Alternative zum stark kritisierten Streetview in seiner Kartenanwendung Google Maps an.  Diese neuen Aufnahmen wurden im 45 Grad Winkel zum Erdboden aufgenommen und sollen eine realistischere Darstellung der Erdoberfläche ermöglichen.  Die Anzahl der vorhandenen Städte mit diesen Aufnahmen lässt sich aber noch leicht aufzählen: In Europa sind dies lediglich Dortmund und Venedig. Das Ganze ist aber keineswegs eine Neuerfindung – Microsoft bietet das selbe bereits seit einigen Jahren im eigenen Kartendienst Bing Maps an und nennt es schlicht Birdseye.  Obwohl die Diskussion um Streetview bleiben wird, sind die neuen Aufnahmen eine gute Ergänzung – falls sie denn noch für weitere Gebiete hinzugefügt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *